PayPal für Ihren E-Commerce-Store hinzufügen

PayPal

Store unterstützt die Lösungen PayPal Standard, PayPal Express Checkout, PayPal Advanced, PayPal Payflow Link und PayPal Payments Pro.

Wenn Sie vertriebsbezogene Fragen zur Einrichtung eines neuen PayPal-Service haben und direkt mit einem PayPal-Produktspezialisten sprechen möchten, rufen Sie die Telefonnummer +(1) 877-455-1481 an. Wenn Sie Fragen an den Kundenservice in Bezug auf ein bestehendes PayPal-Konto haben und direkt mit einem Kundenservicemitarbeiter von PayPal sprechen möchten, rufen Sie unter +(1) 888-221-1161 an.

PayPal Standard

PayPal Standard ist in Bezug auf Einrichtung und Verwendung die einfachste PayPal-Lösung. Zusätzlich zu den regulären Zahlungen innerhalb des PayPal-Kontos ermöglicht diese Methode auch die Zahlung per Kreditkarte, ohne dass zuvor ein PayPal-Konto erstellt werden muss.

PayPal einrichten

  1. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf E-Commerce und dann auf Shop verwalten, um das StoreFront Control Panel zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Zahlung und scrollen Sie zu PayPal.
  3. Klicken Sie auf PayPal aktivieren. PayPal wird in der Liste der aktuellen Zahlungsmethoden ganz oben angezeigt. Um PayPal bis zur Konfiguration zu deaktivieren, klicken Sie auf die Umschaltfläche Aktivieren.
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Aktionen“ die Option Bearbeiten.
  5. Klicken Sie auf PayPal-Konto ändern, um Ihre PayPal-E-Mail-Adresse einzugeben, und klicken Sie auf Speichern.
  6. (Optional) Zum Aktivieren von PayPal Insights klicken Sie auf Aktivieren.
  7. Geben Sie den Namen ein, unter dem Kunden diese Zahlungsmethode beim Checkout angezeigt werden soll.
  8. Klicken Sie auf die Umschaltfläche Diese Zahlungsmethode beim Checkout aktivieren, um PayPal zu aktivieren.
  9. Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.
    1. Gehen Sie auf Mein Konto, Profil und Meine Verkaufswerkzeuge.
    2. Suchen Sie „Instant Payment Notification“ (Abk. IPN, auf dt. Sofortnachricht über eine Zahlung) im Einstellungslink und klicken Sie auf Aktualisieren.
    3. Klicken Sie auf IPN-Einstellungen auswählen und wählen Sie IPN-Nachrichten empfangen aus. Geben Sie die folgende URL in das Feld „Benachrichtigungs-URL“ ein: http://app.multiscreenstore.com/paypalstandard/STOREID, wobei STOREID die ID Ihres Stores ist. Speichern Sie die Änderungen.
    4. (Optional) Wir empfehlen dringend, die Option Automatisch zurückschicken zu aktivieren. Um diese Option einzustellen, gehen Sie auf Profil, Meine Verkaufstools, Zahlungseinstellungen für Websites. StoreFront sendet den erforderlichen Wert der Rücksende-URL in jeder Anfrage an PayPal.*
    5. Um die Kodierungseinstellungen festzulegen, gehen Sie auf Profil öffnen, Meine Verkaufstools, Sprachkodierung der PayPal-Schaltfläche. Klicken Sie auf Weitere Optionen. Setzen Sie die Kodierung auf UTF-8 und wählen Sie für die Option Möchten Sie dieselbe Codierung für Daten verwenden, die von PayPal an Sie gesendet werden (z. B. IPN, herunterladbare Protokolle, E-Mails)? „Ja“ aus. Speichern Sie die Änderungen.
    6. (Optional) Wenn Sie ein Premier- oder Business-PayPal-Konto haben, gehen Sie auf Profil, Meine Verkaufstools, Versandberechnungen und klicken Sie auf Aktualisieren. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Versandmethode für eine bestimmte Währung. Klicken Sie auf Bearbeiten und setzen Sie die Option Die Versandgebühr in der Transaktion anstelle der Einstellungen meines Rechners verwenden auf „Ja“. Klicken Sie auf Änderungen speichern. **
      Führen Sie diese Schritte für jede in Ihrem PayPal-Konto festgelegte Versandmethode aus. Wenn Sie auf dieser Seite keine Versandmethoden haben, überspringen Sie diesen Schritt einfach.**

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle oben beschriebenen Schritte durchgeführt haben. Andernfalls kann es Probleme mit Ihren PayPal-Bestellungen geben.

* Die Funktion zum automatischen Zurückkehren zwingt Ihre Kunden, zu Ihrem Store zurückzukehren (und bestimmt, zu welcher URL sie zurückgeschickt werden), nachdem sie die Zahlung bei PayPal abgeschlossen haben. Im Grunde ist diese Einstellung nicht notwendig: PayPal zeigt eine Schaltfläche wie 'Zurück zum Shop' an, die Kunden zurück zu Ihrem Store bringt.

Sie sollten diese Funktion jedoch in den folgenden Fällen aktivieren:

  • Wenn Sie Verkäufe mit Google Adwords oder einem anderen Tool nachverfolgen möchten und Sie einen Tracking-Code im StoreFront Control Panel unter SystemeinstellungenAllgemeinWarenkorb eingefügt haben. In diesem Fall wird der Code ausgelöst, wenn der Kunde auf die Seite „Danke für Ihre Bestellung“ gelangt, daher müssen Sie die automatische Rückkehr erzwingen.
  • Wenn Sie ein PayPal-Konto in mehreren separaten StoreFront-Stores verwenden möchten. StoreFront übermittelt bei jeder Zahlungsanforderung die korrekte URL, sodass die Kunden zu der Seite zurückgeleitet werden, auf der sie den Checkout gestartet haben (d. h. zu Ihrem StoreFront-Store).

Am wichtigsten ist es, die IPN-Einstellung zu aktivieren. IPN steht für „Instant Payment Notification“ (Sofortnachricht über Zahlung). Diese Mitteilung wird von PayPal über einen speziellen sicheren Kanal an StoreFront übermittelt und gibt den Status der Zahlung an. Mit dieser Einstellung wird sichergestellt, dass Ihr StoreFront-Store darüber informiert wird, ob der Kunde die Zahlung abgeschlossen hat oder die Transaktion fehlgeschlagen ist. Nach Erhalt einer solchen Benachrichtigung kann StoreFront den Bestellstatus entsprechend aktualisieren. Die korrekte Einrichtung der IPN in Ihrem PayPal-Konto ist entscheidend, um automatisch Bestellungen im StoreFront zu akzeptieren.

** Dieser Schritt ist notwendig, um Probleme mit der Versandberechnung im StoreFront-Store zu vermeiden: Wenn Sie im PayPal-Konto Versandtarife konfiguriert haben, können diese die Tarife aus Ihrem StoreFront-Store überschreiben. Infolgedessen kann die Bestellung den Status „Zahlung ausstehend“ erhalten.

PayPal Express Checkout

Express Checkout ist eine erweiterte Lösung von PayPal. Sie bietet einen alternativen Checkout-Prozess für Ihren StoreFront-Store.

PayPal Express Checkout in StoreFront einrichten

  1. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf E-Commerce und dann auf Store verwalten.
  2. Gehen Sie zu EinstellungenZahlungPayPal Express Checkout.
  3. Füllen Sie alle erforderlichen Felder aus: API-Benutzername, API-Passwort und Signatur. Sie erhalten diese Informationen von PayPal.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

PayPal-API-Signatur generieren

Haben Sie schon einmal ein API-Zertifikat oder eine Signatur generiert?

  1. Wenn nein, müssen Sie eine Signatur generieren. Halten Sie sich an die Anweisungen von PayPal: API-Zugangsdaten abrufen.
  2. Falls ja, gibt es zwei Optionen:
    • Sie haben die API-Signatur generiert, können sie aber im PayPal-Backend nicht finden. In diesem Fall müssen Sie diese einfach mit der oben geposteten Anleitung abrufen und im StoreFront-Backend verwenden.
    • Sie haben das API-Zertifikat generiert. Leider ist es bei PayPal nicht möglich, gleichzeitig eine API-Signatur und ein Zertifikat zu haben. Sie sollten also das Zertifikat entfernen und stattdessen die Signatur generieren. Achtung: Wenn Sie bereits einen Warenkorb mit Ihrem PayPal-Konto verwenden und dieser Warenkorb ein API-Zertifikat nutzt, kann der Warenkorb keine PayPal-Transaktionen mehr abwickeln. In diesem Fall müssen Sie den Warenkorb auf die Verwendung einer Signatur umstellen (PayPal empfiehlt die Verwendung einer Signatur).

So funktioniert PayPal Express Checkout

  1. Sie legen Produkte in den Warenkorb.
  2. Klicken Sie auf Checkout mit PayPal.
  3. StoreFront leitet Sie zur PayPal-Website weiter.
  4. Sie melden sich mit Ihrem PayPal-Konto an oder erstellen ein neues.
  5. PayPal leitet Sie zurück zu StoreFront.
  6. StoreFront erstellt anhand der Informationen von PayPal ein neues Profil und zeigt die letzte Checkout-Seite an.
  7. Sie überprüfen Ihre Bestellung, ändern ggf. die Versandart und klicken auf die Schaltfläche Bestellung abschicken .
  8. StoreFront sendet die Anfrage im Hintergrund an PayPal und PayPal belastet Ihre Kreditkarte.

PayPal Payflow Link und PayPal Payments Advanced

Hinweis

Für diese Zahlungsmethode muss auf der Website SSL eingerichtet sein.

PayPal Payflow Link und PayPal Advanced sind Zahlungsmethoden, die Händlern aus den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien zur Verfügung stehen.

Hinweis

Die Methode „PayPal Advanced“ ist nur für Händler in den USA verfügbar.

PayPal Payflow ist ein echtes Zahlungsgateway, das Ihre Website mit Ihrem Händlerkonto (dabei handelt es sich um eine Art Bankkonto, das es Unternehmen ermöglicht, Zahlungen per Kreditkarte zu akzeptieren und Zahlungen direkt an Ihre Bank zu erhalten) und dem Zahlungsabwickler (ein Unternehmen, das Kreditkartentransaktionen für die Acquiring-Bank eines Händlers bearbeitet) verbindet. Weitere Informationen zu PayPal Payflow finden Sie hier: https://www.paypal.com/webapps/mpp/payflow-payment-gateway

Wenn Sie kein Händlerkonto haben, können Sie PayPal Payments Advanced verwenden:

Mit dieser Zahlungsmethode können Online-Stores Zahlungen direkt per Kreditkarte einziehen, ohne dass dafür die Website verlassen werden muss. Aus Sicht der Integration ist PayPal Payments Advanced mit dem PayPal Payflow-Gateway identisch (Sie können es also mit unserer Payflow-Integration verwenden). Es gelten allerdings die folgenden Ausnahmen:

  • PayPal Payments Advanced umfasst ein Händlerkonto bei PayPal.
  • Die Zahlungsmethoden „PayPal Express Checkout“ und „Bill Me Later“ können in der gehosteten Checkout-Vorlage für einen Benutzer von „PayPal Payments Advanced“ nicht deaktiviert werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf dieser Website: https://www.paypal.com/webapps/mpp/paypal-payments-advanced

Wenn Sie kein Händlerkonto erstellen möchten, können Sie mit PayPal Advanced Kreditkarten akzeptieren, ohne dass die Website verlassen werden muss.

PayPal Payflow Link und PayPal Payments Advanced einrichten

  1. Registrieren Sie sich für Paypal Payflow Services.
  2. Anschließend müssen Sie sich bei Ihrem PayPal Manager-Konto anmelden. Gehen Sie dann dort zu Service-Einstellungen, Gehostete Checkout-Seiten, Einrichtung. Setzen Sie Sicheres Token aktivieren auf „Ja“. Ändern Sie KEINE anderen Werte auf dieser Seite oder auf der Seite „Anpassen“. Für eine einfachere Konfiguration wird StoreFront diese Werte in Ihrem Namen automatisch übermitteln.
  3. Gehen Sie im StoreFront Control Panel zu Einstellungen und Zahlungen. Wählen Sie im Abschnitt der Zahlungsmethode „PayPal“ die Option PayPal Payflow Link oder PayPal Payments Advanced.
  4. Klicken Sie in der Nähe der Zahlungsmethode auf den Link Kontodetails und geben Sie Ihre Zugangsdaten im Popup-Fenster mit den Einstellungen ein.
  5. Speichern Sie die Änderungen und aktivieren Sie die Zahlungsmethode.
  6. Nachdem Sie sich durch den Test vergewissert haben, dass Ihr Konto einwandfrei funktioniert, melden Sie sich beim PayPal Manager an und klicken Sie auf Konto aktivieren.
  7. Deaktivieren Sie in den Zahlungseinstellungen im StoreFront Control Panel die Option Transaktionen an den Test-Server senden.

PayPal Payments Pro Hosted

PayPal Payments Pro Hosted bietet eine Möglichkeit, Kredit- und Debitkarten oder PayPal-Zahlungen sicher zu akzeptieren, ohne dass Ihre Kunden Ihren StoreFront-Store dafür verlassen müssen: Alle Zahlungsoptionen werden im letzten Checkout-Schritt in einem Inline-Frame angezeigt.

PayPal Payments Pro Hosted funktioniert nur in Großbritannien und Frankreich.

PayPal Payments Pro Hosted einrichten

  1. Registrieren Sie sich für ein PayPal Payments Pro-Konto.
  2. Gehen Sie im StoreFront Control Panel zu den Systemeinstellungen und dort zur Seite Zahlungen. Wählen Sie im Abschnitt der PayPal-Zahlungsmethode die Option „PayPal Payments Pro Hosted“ aus und klicken Sie auf Übernehmen.
  3. Klicken Sie auf den Link Kontodetails und geben Sie die E-Mail-Adresse Ihres PayPal Payments Pro-Kontos im Popup mit den Einstellungen ein. Wenn Sie ein Sandbox-PayPal-Konto zum Testen verwenden, setzen Sie ein Häkchen bei Dies ist ein Sandbox-Konto.
  4. Speichern Sie die Änderungen, aktivieren Sie diese Zahlungsmethode und klicken Sie auf Speichern.

Häufig gestellte Fragen und Fehlerbehebung

Können meine Kunden mit Kreditkarte bezahlen, ohne ein PayPal-Konto zu erstellen oder zu verwenden?

Alle PayPal-Services ermöglichen die Zahlung per Kreditkarte ohne PayPal-Konto. Wenn Ihre Kunden aufgefordert werden, sich bei PayPal anzumelden, um zu bezahlen, kann das verschiedene Gründe haben, angefangen bei bestimmten gesetzten Cookies bis hin zu den Einstellungen Ihres PayPal-Kontos. Detaillierte Anweisungen finden Sie hier:

www.paypal-community.com/t5/How-to-use-PayPal/buy-now-button-requires-paypal-login-or-account/m-p/15587

Kann ich PayPal verwenden, wenn ich ein persönliches PayPal-Konto habe?

Ja, wenn Sie ein persönliches Konto haben, funktioniert es mit StoreFront. Verwenden Sie die Zahlungsoption PayPal Standard.

Ich sehe einen Verkauf im PayPal-Backend, aber er wird nicht im Store angezeigt.

Wenn Sie eine Bestellung in PayPal sehen und diese nicht in StoreFront angezeigt wird, stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr PayPal-Modul richtig eingerichtet ist und Sie alle Schritte aus dieser Anleitung ausgeführt haben. Achten Sie besonders auf IPN-Nachrichten, denn diese müssen aktiviert sein.

Wenn alle PayPal-Einstellungen korrekt sind, öffnen Sie in Ihrem PayPal-Backend die Seite IPN-Verlauf und schauen Sie dort nach, ob Fehler oder fehlerhafte IPN-Nachrichten aufgelistet sind. Wenn Sie dort Fehlermeldungen für die entsprechenden fehlenden Bestellungen sehen, versuchen Sie, diese erneut zu senden:

  1. Melden Sie sich in Ihrem PayPal-Konto an und fahren Sie mit dem Mauszeiger über Verlauf.
  2. Klicken Sie im Menü auf IPN-Verlauf.
  3. Wählen Sie auf der Seite „Instant Payment Notification-Verlauf“ Alle (letzte N Tage).
  4. Klicken Sie auf Suche.
  5. Markieren Sie dann die Nachrichten, die erneut gesendet werden sollen, und klicken Sie auf Ausgewählte erneut senden.

Wenn die oben aufgeführten Schritte nicht helfen, wenden Sie sich bitte mit dem Problem an unser Support-Team und wir werden es genauer untersuchen.

Ein Kunde hat über PayPal bezahlt, aber die Bestellung wird im Store Control Panel mit dem Status „Zahlung ausstehend“ angezeigt.

Wenn eine Bestellung erfolgreich aufgegeben wurde und Sie dem Kunden den vollen Betrag berechnet haben, sollte die Bestellung den Status „Bezahlt“ anzeigen. Der Status „Zahlung ausstehend“ bedeutet, dass die Bestellung aussteht oder dass sie aufgegeben wurde, aber das Geld noch nicht an Ihr Konto gesendet wurde. Sie können in den Bestelldetails im Store Control Panel im Abschnitt „Weitere Informationen“ überprüfen, welcher Fehler von PayPal zurückgegeben wurde.

Hier sind einige Gründe, weshalb eine über PayPal bezahlte Bestellung den Status „Zahlung ausstehend“ anstelle von „Bezahlt“ erhält:

PayPal hat uns darüber informiert, dass die Zahlung noch aussteht, d. h. Sie haben das Geld noch nicht erhalten

Hier ist eine Liste möglicher Gründe für die ausstehende Zahlung:

  • Adresse: Die Zahlung steht aus, weil Ihr Kunde keine bestätigte Lieferadresse angegeben hat und Ihre Zahlungseingangseinstellungen so konfiguriert sind, dass Sie jede dieser Zahlungen manuell annehmen oder ablehnen können. Gehen Sie in Ihrem Profil zum Abschnitt „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu ändern.
  • Autorisierung: Sie haben die Zahlungsaktion auf „Autorisierung“ gesetzt, das Geld aber noch nicht erfasst. Der Parameter „Zahlungsaktion“ wird im StoreFront Control Panel in der Registerkarte SystemeinstellungenZahlungPayPal Express Checkout eingestellt. Eine Beschreibung der Bedeutung der einzelnen Parameter finden Sie hier: https://www.x.com/developers/communi...ayment-actions. Wenn Sie möchten, dass Bestellungen, die über die den Express Checkout abgewickelt werden, sofort bearbeitet werden, müssen Sie diesen Parameter auf „Verkauf“ ändern.
  • eCheck: Die Zahlung ist ausstehend, weil sie per eCheck abgewickelt wurde, der noch nicht freigegeben wurde.
  • Intl: Die Zahlung steht noch aus, weil Ihr Konto nicht in den USA geführt wird und Sie keinen Auszahlungsmechanismus haben. Sie sollten diese Zahlung in Ihrer Kontoübersicht manuell akzeptieren oder ablehnen.
  • Mehrere Währungen: Sie haben kein Guthaben in der gesendeten Währung und Ihre Zahlungsempfangseinstellungen sind nicht so eingestellt, dass diese Zahlung automatisch umgerechnet und akzeptiert wird. Sie sollten diese Zahlung manuell akzeptieren oder ablehnen.
  • Bestellung: Sie haben die Zahlungsaktion auf „Bestellung“ gesetzt und die Bezahlung noch nicht erfasst. Lesen Sie dazu die Kommentare zur Autorisierung oben.
  • Zahlungsprüfung: Die Zahlung steht noch aus, während sie von PayPal auf Risiken geprüft wird.
  • Einseitig: Die Zahlung steht noch aus, weil sie über eine E-Mail-Adresse vorgenommen wurde, die noch nicht registriert oder bestätigt wurde.
  • Upgrade: Die Zahlung steht noch aus, weil sie per Kreditkarte vorgenommen wurde und Sie Ihr Konto auf den Business- oder Premier-Status hochstufen sollten, um das Geld zu erhalten. Upgrade kann auch bedeuten, dass Sie das monatliche Limit für Transaktionen auf Ihrem Konto erreicht haben.
  • Verifizieren: Die Zahlung steht noch aus, weil Sie noch nicht verifiziert wurden. Sie sollten zuerst Ihr Konto verifizieren, danach können Sie diese Zahlung akzeptieren.
  • Sonstiges: Die Zahlung steht aus einem anderen Grund als den oben genannten aus. Für weitere Informationen wenden Sie sich an den Kundenservice von PayPal.

Der häufigste Grund unter den oben genannten Fällen ist, dass eine Zahlung per eCheck erfolgt ist, der noch nicht freigegeben wurde. Nachdem ein eCheck freigegeben wurde (in der Regel dauert es 3 bis 5 Tage), wird der Bestellstatus automatisch in „Bezahlt“ geändert.

Fehler „Diese Bestellung hat den Status „Zahlung ausstehend“, weil die Bestellsumme und der tatsächlich bezahlte Betrag nicht übereinstimmen. Bitte überprüfen Sie diese Bestellung in Ihrem PayPal-Adminbereich auf mögliche Probleme.“

In diesem Fall werden die Bestellungen in der Regel erfolgreich bearbeitet und das Geld bezahlt. Sie sehen diese Fehlermeldung in den Bestelldetails auf der Seite Verkauf im StoreFront Control Panel. Es gibt drei mögliche Gründe:

  1. Die Bestellsumme aus StoreFront stimmt nicht mit der von PayPal übermittelten Bestellsumme überein. Wahrscheinlich verwenden Sie die Steuern oder Versandtarife von PayPal (aktiviert in Ihrem PayPal-Händlerkonto). Diese Preise werden zur Bestellsumme dazugerechnet, wenn der Kunde zu PayPal weitergeleitet wird. Sie sollten Ihr PayPal-Managerkonto auf Steuer- und Versandeinstellungen überprüfen und diese ggf. deaktivieren.
  2. Die Währung, in der Produkte im StoreFront-Store verkauft werden, weicht von der Währung in Ihrem PayPal-Konto ab. Stellen Sie sicher, dass Sie auf beiden Plattformen die gleiche Währung verwenden.
  3. Die Zahlungen werden an eine PayPal-E-Mail-Adresse weitergeleitet, die von der E-Mail-Adresse abweicht, die Sie im StoreFront Control Panel unter EinstellungenZahlungKontodetails für die Zahlungsmethode „PayPal Standard“ angegeben haben.

Als Sicherheitsmaßnahme, um mögliche Hacking-Versuche zu vermeiden, verlangt StoreFront, dass die Zahlung über die PayPal-E-Mail abgewickelt wird, die im StoreFront Control Panel hinterlegt ist. Wenn die Transaktion eine andere E-Mail-Adresse hat, setzt StoreFront den Bestellstatus auf „Zahlung ausstehend“ oder PayPal markiert die Bestellung als ausstehend.

Höchstwahrscheinlich haben Sie zwei E-Mails mit Ihrem geschäftlichen PayPal-Konto verknüpft. Da beide gültig sind, hat PayPal die Zahlung akzeptiert. Doch nur eine der E-Mails sollte die Zahlungen erhalten.

Sie müssen sicherstellen, dass Sie die richtige PayPal-E-Mail-Adresse in Ihrem StoreFront Control Panel unter EinstellungenZahlungKontodetails eingerichtet haben. Wenn Sie nicht sicher sind, an welche E-Mail Sie Zahlungen erhalten, können Sie sich an den Kundensupport von PayPal wenden.

PayPal hatte selbst einige Probleme

Wenn eine Zahlung erfolgt, sendet PayPal eine IPN-Nachricht (Instant Payment Notification, also eine Sofortnachricht über eine Zahlung) mit den Zahlungsdetails an StoreFront. Store verifiziert diese IPN-Nachricht. Wenn alles in Ordnung ist, wird der Bestellstatus aktualisiert. Wenn der PayPal-Server aus irgendwelchen Gründen (aufgrund eines Fehlers oder einer Ausfallzeit) nicht auf unsere Anfrage zur Verifizierung der Transaktion geantwortet hat (d. h. wir wissen nicht, ob die IPN-Nachricht legitim war oder nicht), wird der Bestellstatus auf „Zahlung ausstehend“ gesetzt.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Feedback on this article

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

×

Please Log in as a Pro

Priority Phone Support is available exclusively to Pros. Log in to your Pro account now to see our international support numbers.

Log In
Not a Pro? Purchase a Pro plan!